Logo - Print - Austrian Standards
Kategorie:  Fachliteratur & Prüfbücher löschen Ausgabedatum:  [dkgwt-fromDate;dkgwt-toDate] löschen zurücksetzen Sortierung:
Treffer:59
Treffer/Seite:
Fachliteratur

Roman Schremser/Udo Pappler/Jochen Fornather: Bauprodukteverordnung und CE-Kennzeichnung von Bauprodukten - Entwicklung, Inhalte und Hinweise zur praktischen Umsetzung der neuen rechtlichen Rahmenbedingungen. Inklusive sämtlicher Rechtstexte / ISBN 978-3-85402-279-4 / E-Book

Der Bausektor ist von herausragender Bedeutung für die europäische Wirtschaft. Laut Eurostat erwirtschaften in rund 3,2 Millionen europäischen Bauunternehmen 15 Millionen Beschäftigte Umsatzerlöse von 1,6 Billionen Euro. Rund 31.000 dieser Unternehmen befinden sich in Österreich. Sie beschäftigen mit etwa 274.000 Personen rund 30 % der Beschäftigten im produzierenden Bereich und generieren Umsatzerlöse von etwa 36,6 Milliarden Euro.Mit der Bauprodukteverordnung (BPV) tritt mit 1. Juli 2013 ein für den Bausektor grundlegender Rechtsakt in Kraft. Die Bauproduktenverordnung regelt die Rahmenbedingungen für das Inverkehrbringen von Bauprodukten und führt zur CE-Kennzeichnung von Bauprodukten.Diese Publikation bietet einen Überblick über frühere und aktuelle Rechtsgrundlagen für die Vermarktung von Bauprodukten sowie über die wesentlichen Inhalte der Bauprodukteverordnung. Es finden sich praxisgerecht aufbereitete Informationen zur Durchführung der CE-Kennzeichnung sowie Empfehlungen für den Übergang von der Bauproduktenrichtlinie zur Bauprodukteverordnung. Weiters werden praktische Tipps zur Umsetzung der Inhalte der Bauprodukteverordnung, insbesondere durch Hersteller, Importeure und Händler von Bauprodukten, aber auch durch notifizierte Stellen, gegeben.Auch als Buch (ISBN 978-3-85402-278-7) verfügbar.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Roman Schremser/Udo Pappler/Jochen Fornather: Bauprodukteverordnung und CE-Kennzeichnung von Bauprodukten - Entwicklung, Inhalte und Hinweise zur praktischen Umsetzung der neuen rechtlichen Rahmenbedingungen. Inklusive sämtlicher Rechtstexte / ISBN 978-3-85402-278-7 / BUCH

Der Bausektor ist von herausragender Bedeutung für die europäische Wirtschaft. Laut Eurostat erwirtschaften in rund 3,2 Millionen europäischen Bauunternehmen 15 Millionen Beschäftigte Umsatzerlöse von 1,6 Billionen Euro. Rund 31.000 dieser Unternehmen befinden sich in Österreich. Sie beschäftigen mit etwa 274.000 Personen rund 30 % der Beschäftigten im produzierenden Bereich und generieren Umsatzerlöse von etwa 36,6 Milliarden Euro.Mit der Bauprodukteverordnung (BPV) tritt mit 1. Juli 2013 ein für den Bausektor grundlegender Rechtsakt in Kraft. Die Bauproduktenverordnung regelt die Rahmenbedingungen für das Inverkehrbringen von Bauprodukten und führt zur CE-Kennzeichnung von Bauprodukten.Diese Publikation bietet einen Überblick über frühere und aktuelle Rechtsgrundlagen für die Vermarktung von Bauprodukten sowie über die wesentlichen Inhalte der Bauprodukteverordnung. Es finden sich praxisgerecht aufbereitete Informationen zur Durchführung der CE-Kennzeichnung sowie Empfehlungen für den Übergang von der Bauproduktenrichtlinie zur Bauprodukteverordnung. Weiters werden praktische Tipps zur Umsetzung der Inhalte der Bauprodukteverordnung, insbesondere durch Hersteller, Importeure und Händler von Bauprodukten, aber auch durch notifizierte Stellen, gegeben.Auch als E-Book (ISBN 978-3-85402-279-4) verfügbar.

Vorschau nicht verfügbar
Technische Regel

Ländersteckbrief - Kanada - Allgemeine Produktsicherheit und EMV-Anforderungen für elektrische Produkte, Funk- und Telekommunikationsendeinrichtungen

Ausgehend von der europäischen Sichtweise beschreibt dieser Ländersteckbrief "Marktzugangsvoraussetzungen Kanada" die rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen hinsichtlich der grundlegend zu beachtenden Konformitätsaspekte wie Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen sowie EMV-Anforderungen für elektrische und elektronische Bauteile/Baugruppen, Geräte, Endprodukte und elektrische Anlagen. Ein Schwerpunkt ist dabei das jeweilige Nachweisverfahren der Übereinstimmung mit den Rechtsvorschriften (Konformitätsbewertungsverfahren, eventuelles Zulassungsverfahren) und die Situation in Bezug auf technische Normen.

Vorschau nicht verfügbar
Technische Regel

Ländersteckbrief - China - EMV- und Umweltanforderungen sowie allgemeine Produktsicherheit für elektrische Produkte und Anforderungen an Funk- und Telekommunikationsendeinrichtungen

Dieser Ländersteckbrief "Marktzugangsvoraussetzungen China" beschreibt die rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen hinsichtlich der grundlegend zu beachtenden Konformitätsaspekte wie Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen sowie Umwelt-, Funk- und EMV-Anforderungen für elektrische und elektronische Bauteile/Baugruppen, Geräte, Endprodukte und elektrische Anlagen. Ein Schwerpunkt ist dabei das jeweilige Nachweisverfahren der Übereinstimmung mit den Rechtsvorschriften (Konformitätsbewertungsverfahren, eventuelles Zulassungsverfahren) und die Situation in Bezug auf technische Normen.

Vorschau nicht verfügbar
Technische Regel

Ländersteckbrief - Japan - Allgemeine Produktsicherheit und EMV-Anforderungen für elektrische Produkte, Funk- und Telekommunikationseinrichtungen

Dieser Ländersteckbrief "Marktzugangsvoraussetzungen Japan" beschreibt die rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen hinsichtlich der zu beachtenden Konformitätsaspekte, grundlegenden Anforderungen (EMV, Sicherheit usw.), Nachweisverfahren der Übereinstimmung mit den Rechtsvorschriften (Konformitätsbewertungsverfahren oder Zulassungsverfahren) und die Prozedur zur Vorbereitung, Übermittlung, Evaluation und Zertifizierung von Produkten wie im Anwendungsbereich des Zertifizierungsprogramms beschrieben.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Sterilisation von Medizinprodukten -ndikatoren und Verpackungen für in der Endverpackung zu sterilisierende Medizinprodukte / 3.Auflage / ISBN 978-3-410-30312-1

Dieser Teilungsband zu DIN-Taschenbuch 263 umfasst die Anforderungen an biologische und chemische Indikatoren einschließlich der zum Nachweis dieser Anforderungen benötigten Prüfverfahren und Prüfausrüstungen.Weiterführend sind auch Normen über- Verpackungsmaterialien und -systeme,- Anleitungen zur Anwendungstechnik und- Normen über die Logistik von sterilen Medizinprodukten für und in Einrichtungen des Gesundheitswesenszu finden.Indikatoren können bei der Prüfung von Sterilisatoren, bei der Entwicklung, Validierung, Lenkung der Anwendung von Sterilisationsverfahren und bei der Produktfreigabe eingesetzt werden.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Nicht aktive Medizinprodukte - Horizontale, harmonisierte Europäische Normen gemäß EU-Richtlinien auf dem Gebiet der Medizin / 3. Auflage / ISBN 978-3-410-25273-3

Das DIN-Taschenbuch 268 Nicht aktive Medizinprodukte enthält alle relevanten DIN-EN-ISO-Normen über nicht aktive Medizinprodukte, die gemäß der EU-Richtlinien über aktive implantierbare medizinische Geräte, über Medizinprodukte und über In-vitro-Diagnostika harmonisiert wurden. Diese Querschnittsnormen sind auf alle Medizinprodukte anwendbar. Die im Taschenbuch 268 enthaltenen Dokumente sind für die Herstellung und das Inverkehrbringen von Medizinprodukten von übergeordneter Bedeutung. Die Normen können Sie im Rahmen eines Konformitätsbewertungsverfahrens heranziehen, um die Erfüllung der "Grundlegenden Anforderungen" der jeweiligen Richtlinie zu überprüfen.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Desinfektion und Aufbereitung von Medizinprodukten - Reinigungs- und Desinfektionsgeräte - Anforderungen an Verfahren, Geräte und zugehörige Ausrüstung / ISBN 978-3-410-29184-8

Das DIN-Taschenbuch 420 enthält aktuelle gültige DIN, DIN EN und DIN EN ISO Normen im Originaltext, die für die Desinfektion und Aufbereitung von Medizinprodukten mittels Reinigungs- und Desinfektionsgeräten bzw. -apparaten relevant sind. Es ist somit ein hilfreiches Nachschlagewerk in der täglichen Praxis.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Heinrich Oehlmann: UDI - Unique Device Identification - Grundlagen. Praxislösungen. Antworten. - Für Kliniken, Hersteller und Anwender von Medizinprodukten / 2. Auflage / ISBN 978-3-410-29843-4

Das Unique Device Identification System (UDI) ist ein System zur weltweit eindeutigen Identifikation von Medizinprodukten mittels Strichcode, das mit Inkrafttreten der neuen europäischen Gesetzgebung für Medizinprodukte eingeführt werden soll. Der Anwender in Klinik und Praxis erfährt, was er vom Hersteller zu erwarten hat, wie er sein Erfassungs- und ERP-System auf UDI einstellen kann und welche Möglichkeiten eine öffentlich zugängliche UDI-Stammdatenbank bietet.

Vorschau nicht verfügbar
Treffer/Seite: