Logo - Print - Austrian Standards
Kategorie:  Fachliteratur & Prüfbücher löschen Gültigkeit:  Gültig löschen Ausgabedatum:  [dkgwt-fromDate;dkgwt-toDate] löschen zurücksetzen Sortierung:
Treffer:8
Treffer/Seite:
Fachliteratur

Elisabeth Ollinger: Kunstversicherungen und Kunsttransporte - Praxisleitfaden mit Tipps und Beispielen / Buch

Sind Sie Sammler und das Thema "Kunstversicherung" stellt sich gerade oder sind Sie beruflich mit Kunstversicherungen und/oder Kunsttransporten befasst und wollen sich in das Thema vertiefen? Die Wahl der richtigen Versicherung und des optimalen Transports ist eine wichtige Entscheidung.
Diese QuickInfo bietet - von der ersten Anfrage bis zur fertigen Police - einen Praxisleitfaden, der Schritt für Schritt Grundlagenwissen rund um Kunstversicherungen und Kunsttransporte verständlich und prägnant vermittelt. Der neue Unionszollkodex und seine Vorgaben und Auswirkungen auf Kunsttransporte außerhalb der EU wird genauso thematisiert wie das neue Kulturschutzgesetz in Deutschland. Fragen wie "Wie lese ich Versicherungsbedingungen richtig?" oder "Ein Schaden - was nun?" werden aus der Praxis fundiert beantwortet und Lösungsschritte empfohlen.
Nützliche Links und hilfreiche Literaturhinweise ergänzen diesen handlichen Begleiter. In den ausgewiesenen Praxistipps finden Sie die wichtigsten Arbeitsschritte zusammengefasst. So haben Sie mit dieser QuickInfo von Elisabeth Ollinger das erste "Einmaleins" für Kunstversicherung und Kunsttransport in Ihrer Tasche.

Auch als E-BOOK (ISBN 978-3-85402-341-8) erhältlich.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Elisabeth Ollinger: Kunstversicherungen und Kunsttransporte - Praxisleitfaden mit Tipps und Beispielen / E-BOOK

Sind Sie Sammler und das Thema "Kunstversicherung" stellt sich gerade oder sind Sie beruflich mit Kunstversicherungen und/oder Kunsttransporten befasst und wollen sich in das Thema vertiefen? Die Wahl der richtigen Versicherung und des optimalen Transports ist eine wichtige Entscheidung.
Diese QuickInfo bietet - von der ersten Anfrage bis zur fertigen Police - einen Praxisleitfaden, der Schritt für Schritt Grundlagenwissen rund um Kunstversicherungen und Kunsttransporte verständlich und prägnant vermittelt. Der neue Unionszollkodex und seine Vorgaben und Auswirkungen auf Kunsttransporte außerhalb der EU wird genauso thematisiert wie das neue Kulturschutzgesetz in Deutschland. Fragen wie "Wie lese ich Versicherungsbedingungen richtig?" oder "Ein Schaden - was nun?" werden aus der Praxis fundiert beantwortet und Lösungsschritte empfohlen.
Nützliche Links und hilfreiche Literaturhinweise ergänzen diesen handlichen Begleiter. In den ausgewiesenen Praxistipps finden Sie die wichtigsten Arbeitsschritte zusammengefasst. So haben Sie mit dieser QuickInfo von Elisabeth Ollinger das erste "Einmaleins" für Kunstversicherung und Kunsttransport in Ihrer Tasche.

Auch als Buch (ISBN 978-3-85402-340-1) erhältlich.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Biobasierte und bioabbaubare Kunststoffe - Terminologie, Prüfverfahren, Deklaration / 2. Auflage / ISBN 978-3-410-29634-8

In der Öffentlichkeit wird der Begriff Biokunststoff häufig zur Bezeichnung von Kunststoffen verwendet, die aus biologischen Ressourcen stammen oder biologisch verwertet werden können. Da dies nicht immer gleichzeitig der Fall ist, muss sorgfältig zwischen biobasierten und bioabbaubaren Kunststoffen unterschieden werden.Das DIN-Taschenbuch 489 stellt Normen und Spezifikationen zu folgenden Themen bereit:- Terminologie- Prüfverfahren für die Charakterisierung von Kunststoffen hinsichtlich ihrer Zersetzbarkeit und biologischen Abbaubarkeit bzw. ihres biobasierten Gehaltes- Produktnorm für bioabbaubare Mulchfolien- Bewertung der Kompostierbarkeit von Kunststoffen in industriellen Kompostieranlagen und ihrer Abbaubarkeit in Kläranlagen.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Martin Bohn: Form- und Lagetoleranzen von Kunststoff-Formteilen - Praxisleitfaden zur DIN ISO 20457 / ISBN 978-3-410-29344-6

Die Kenntnis und das Festlegen von Fertigungstoleranzen sind unabdingbare Bestandteile von Produktionsprozessen. Eine genaue Definition ist notwendig, um hohe Standards zu halten und Kooperationen zu vereinfachen. Die DIN 16742 war im Bereich der Fertigungstoleranzen von Kunststoffformteilen nicht nur national prägend, sondern fand auch über die Landesgrenzen hinaus Verwendung, und wurde zur Vorlage für die internationale Norm ISO 20457. Im März 2020 kam diese Norm ihrerseits zurück nach Deutschland und wurde hier auf direktem Wege als DIN-ISO-Norm veröffentlicht. Die DIN ISO 20457 legt alle integralen Geometrieelemente mit Allgemeintoleranzen und Flächenprofiltoleranzen innerhalb eines festgelegten Bezugssystems fest. Sie behandelt verschiedene Techniken wie das Spritzgießen und -prägen oder das Rotationsformen, sowie unterschiedliche Materialien wie Thermoplasten, thermoplastische Elastomere und Duroplasten. In der Praxis wurde der Ruf nach einer Arbeitshilfe laut, mit der sich die Änderungen an den Normen nachvollziehen lassen: Die Abweichungen von ISO 20457 zu DIN 16742, und wiederum von ISO 20457 zu DIN ISO 20457 sind zwar nicht erheblich, aber vorhanden. Zudem wünschen sich viele Fachleute einen Praxisratgeber zum Nachschlagen und Nachlesen. Das vorliegende Buch setzt genau da an und bietet, was in der Arbeit mit Fertigungstoleranzen von Kunststoffformteilen benötigt wird: einen griffigen, übersichtlichen, praxisnahen Leitfaden.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Rolf Dobelli: Die Kunst des digitalen Lebens - Wie Sie auf News verzichten und die Informationsflut meistern / ISBN 978-3-492-05843-8

Wir sind immer bestens informiert und wissen doch so wenig. Warum? Weil wir ständig "News" konsumieren - kleine Häppchen trivialer Geschichten, schreiende Bilder, aufsehenerregende "Fakten". Der Bestsellerautor Rolf Dobelli lebt seit vielen Jahren gänzlich ohne News - und kann die befreiende Wirkung dieser Freiheit aus erster Hand schildern. Machen Sie es wie er: Klinken Sie sich aus. Radikal. Und entdecken Sie die Kunst eines stressfreien digitalen Lebens mit klarerem Denken, wertvolleren Einsichten und weniger Hektik. Sie werden bessere Entscheidungen treffen - für Ihr Privatleben und im Beruf. Und Sie werden auf einmal mehr Zeit haben, die Sie nutzen können für das, was Sie bereichert und Ihnen Freude macht.Man hätte eine Stecknadel fallen hören können.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Christian Bonten: Kunststofftechnik - Einführung und Grundlagen / ISBN 978-3-446-44093-7

Ein Buch nicht nur für den Studenten der Kunststofftechnik, sondern auch für den Einsteiger in diese aufregende Branche. Die gesamte Kunststofftechnik wird zusammenhängend dargestellt. Den Hauptkern des Buches bilden die drei Kapitel: Werkstofftechnik, Verarbeitungstechnik und Produktentwicklung. Neue Einsichten über als bekannt geglaubte Zusammenhänge werden erklärt: Das Buch stellt z. B. heraus, dass elastisch oft gesagt wird, wenn dehnfähig gemeint ist. Das es eigentlich keinen spröd/zäh-Übergang gibt. Es heißt nicht Wandstärke, sondern Wanddicke und es gibt gar keine Polymerverarbeitung, da Polymere keine Kunststoffe sind. Aufgrund vieler Anfragen von Zuhörern von Vortragsveranstaltungen und Vorlesungen schließt sich ein Kapitel Kunststoff und Umwelt an.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Andreas Gottlieb Hempel: Ausgezeichnete Architektur- und Ingenieurbaukunst 14/15 - 50 preisgekrönte Bauten / ISBN 978-3-7667-2053-5

Architektur- und Ingenieurbauwettbewerbe haben in Deutschland eine lange, bewährte Tradition. Ein Blick auf die aktuellen Siegerprojekte verdeutlicht das herausragende Niveau, die Kompetenz und die Kreativität deutscher Architekten und Ingenieure. Da diese Bauten nicht nur für alle am Bau Beteiligten Vorbildcharakter haben, sondern auch weltweit das hohe Ansehen der deutschen Baukultur fördern, dieser Band zeigt erstmals 50 aktuelle, preisgekrönte und realisierte Bauprojekte aus deutschen Architektur- und Ingenieurwettbewerben (Zeitraum 2012-2014). Der Leser erhält nicht nur alle wichtigen Informationen zum Projekt, sondern auch zu allen am Bau Beteiligten. Dies verdeutlicht die Wichtigkeit eines interdisziplinären Planungsteams. Alle Projekte werden mit einem kurzen Beschreibungstext sowie professionellen Plänen, Innen- und Außenfotos vorgestellt. In einer Faktenbox werden alle wichtigen Gebäudedaten zusammengefasst. Der jeweilige Wettbewerb sowie die Jurybeurteilung (in Auszügen) werden in Kurzform dargestellt. Als Abschluss folgt eine Übersicht aller wichtigen, in Deutschland ausgeschriebenen Wettbewerbe sowie ein Architekten- und Ingenieurverzeichnis.

Vorschau nicht verfügbar
Treffer/Seite: