Logo - Print - Austrian Standards
Kategorie:  Fachliteratur & Prüfbücher löschen zurücksetzen Sortierung:
Treffer:9
Treffer/Seite:
Fachliteratur

Evaluierungsbogen zu ÖNORM K 1210 - Familienorientierte Information, Beratung und Anleitung in der Kinder- und Jugendlichenpflege

Diese CD enthält einen Evaluierungsbogen zum Thema Familienorientierte Information, Beratung und Anleitung in der Kinder- und Jugendlichenpflege, Qualitätsmanagement in der Pflege in den Formaten PDF und Word. Die Checklisten sind sowohl für die Selbst- als auch für die Fremdevaluation heranzuziehen und sind eine wertvolle Ergänzung zur ÖNORM K 1210. Ziel des Instruments ist sicherzustellen, dass Kinder ihren Fähigkeiten und Alter entsprechend geschult werden, Eltern die Pflege ihres erkrankten Kindes selbständig durchführen können und somit das erkrankte Kind in sein familiäres und soziales Umfeld zu integrieren. Die CD enthält eine Auflistung aller wichtigen Normdokumente für den Bereich Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen, sowie folgende Gesetzestexte: BGBl. I Nr. 108/1997 Gesundheits- und Krankenpflegegesetz - GuKG, BGBl. I Nr. 179/2004, Gesundheitsqualitätsgesetz (Gesundheitsreformgesetz 2005) - GQG (Stand 2010-04-01) und einen Link zur UN Konvention für die Rechte des Kindes (KRK). EACH Charta - Hg. vom Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Brigita Schwarz: Patientenedukation kompakt - Theorie und Praxis der familienorientierten Information, Beratung und Anleitung in der Kinder- und Jugendlichenpflege. Inkl. Tipps und Beispielen für die tägliche Praxis.

Mit der ÖNORM K 1210:2011 "Familienorientierte Information, Beratung und Anleitung in der Kinder- und Jugendlichenpflege" liegt erstmals in Österreichein Instrument zur Qualitätssicherung und -kontrolle von Patientenedukation in der Kinder- und Jugendlichenpflege vor. Wie diese neue ÖNORM in diePraxis umgesetzt werden kann, erfahren Sie in diesem Buch. "Patientenedukation kompakt" richtet sich an Sie, wenn Sie als Pflegeperson edukativ tätig sind, dh. Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen informieren, beraten und anleiten, Standards und Anleitungskonzepte erstellen oder sich mit Qualitätssicherung und -verbesserung in der Kinder- und Jugendlichenpflege beschäftigen. Die Publikation beinhaltet: - theoretische Grundlagen. - Voraussetzungen für die Erstellung und Implementierung von Standards. - Methodik von Edukationsprozessen und Methoden für die zur Evaluation. - unterschiedliche Themen der Edukation von Patienten. - kulturspezifische Anforderungen. - Beispiele international durchgeführter Evaluationsstudien. - Qualitätsverbesserungen durch die ÖNORM. Viele Tipps, Beispiele und Anregungen für die tägliche Praxis runden dieses kompakte Grundlagenbuch ab.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Bundle ON-NP 5874 bestehend aus: ÖNORM M 5874:2009-07-15 "Wasser für den menschlichen Gebrauch - Anleitung für die Tätigkeit von Inspektionsstellen " und Austrian Standards Institute (Hrsg.): Wasser für den menschlichen Gebrauch - Arbeitshilfen für die Tätigkeit von Inspektionsstellen - Checklisten zur ÖNORM M 5874

Am 15. Juli 2009 wurde die ÖNORM M 5874 "Wasser für den menschlichen Gebrauch - Anleitung für die Tätigkeit von Inspektionsstellen" veröffentlicht. Diese regelt die Vorgangsweise für die Durchführung der Inspektion einer Wasserversorgungsanlage. Gemeinsam mit der Erstellung der ÖNORM wurden auch diese Checklisten erarbeitet, die eine rasche Aufnahme der gemäß ÖNORM erforderlichen Daten ermöglichen. Diese Checklisten helfen dem Gutachter bei der ersten Inspektion einen Überblick über die Anlage bzw. Anlagenteile und deren Betriebsweise zu erlangen und zu dokumentieren sowie bei den laufenden Inspektionen zur Festhaltung der Gegebenheiten vor Ort (Lokalaugenschein). Beim Lokalaugenschein wird eine Wasserversorgungsanlage besichtigt und die wasserhygienisch relevanten Gegebenheiten durch unmittelbare sinnliche Wahrnehmung vor Ort festgehalten. Der Lokalaugenschein erfolgt insbesondere im Hinblick auf eine Beeinflussung des Wassers sowie die Erfassung jener Fakten, die zur Bewertung der Analysenergebnisse und für die Gesamtbeurteilung einer Inspektion erforderlich sind. Die angeführten Checklisten dienen zur Orientierung; die Auswahl der zu erfassenden Daten ist anlagenspezifisch zu treffen.Für folgende Anlagenteile sind Checklisten enthalten:- Allgemeine Daten zur Wasserversorgungsanlage,- Quellfassungsanlage,- Brunnenanlage,- Behälter und Speicherbauwerk,- UV-Desinfektionsanlage,- Anlagen zur chemischen Desinfektion,- Anlagen zur physikalischen/chemischen Aufbereitung.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Michael Krystek: Berechnung der Messunsicherheit - Grundlagen und Anleitung für die praktische Anwendung / 3. Auflage / ISBN 978-3-410-29889-2

Der ISO/IEC "Guide to the Expression of Uncertainty in Measurement" (GUM) definiert eine international einheitliche Vorgehensweise beim Ermitteln und Angeben von Messunsicherheiten, um Messergebnisse weltweit vergleichbar zu machen. Bedeutung hat der GUM vor allem beim Kalibrieren. Bei Kalibrierscheinen von akkreditierten Kalibrierlaboratorien, z. B. im Deutschen Kalibrierdienst, ist der GUM die verbindliche Grundlage zur Ermittlung der Messunsicherheit. Der neue Beuth Praxis-Band macht die Grundlagen der Berechnung von Messunsicherheit verständlich und liefert zugleich eine Anleitung für deren schrittweise Bestimmung. Praxisbeispiele zu verschiedenen Messungen runden die Darstellung ab.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Harald Riekeles: Maschinen für Europa in Übereinstimmung mit Europäischen Standards - Eine Anleitung für Unternehmen, die Maschinen für Europa liefern / 2. Auflage / ISBN 978-3-410-27593-0

Mit diesem Beuth-Praxis-Band Maschinen für Europa in Übereinstimmung mit europäischen Standards erhalten Einkäufer, Hersteller, Händler und Zulieferer im gesamten Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus eine kurze handliche Übersicht über die wichtigsten Bedingungen, die im Umfeld der Maschinenrichtlinie beachtet werden müssen.Die spiegelbildlich zweisprachige Ausführung in Englisch und Deutsch erleichtert ein internationales Agieren und die direkte Verständigung mit dem Handelspartner.Seit der 1. Auflage 2013 wurde das europäische Regelwerk für Maschinen nicht nur in technischer Hinsicht weiterentwickelt (neue/aktualisierte Normen), sondern auch administrativ verändert.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

DIN (Hrsg.): ISO 9001:2015 - Anleitung für kleine Unternehmen - Hinweise von ISO/TC 176 / ISBN 978-3-410-27398-1

Mit dieser deutschen Übersetzung der ISO-Veröffentlichung "ISO 9001:2015 for Small Enterprises - What to do?" erhält der Anwender eine Anleitung für die Umsetzung eines QM-Systems nach ISO 9001:2015 im eigenen Unternehmen. Kleine Organisationen verfügen naturgemäß über begrenzte personelle und finanzielle Reserven. Da will jede unternehmerische Maßnahme sehr genau überlegt sein. Das gilt auch für die Installation und Pflege eines Qualitätsmanagementsystems. Das Handbuch erklärt schlüssig und ohne unnötigen Ballast, wie die QM-Norm ISO 9001:2015 auf den Bereich kleinerer Organisationseinheiten anzuwenden ist.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Johann Hamdorf/Hans Lautenschlager: Ambulante Pflege - Anleitung zur Zertifizierung für Pflegedienste nach DIN EN ISO 9001 / ISBN 978-3-410-24457-8

Bei der DIN EN 15224:2012-12 Dienstleistungen in der Gesundheitsversorgung handelt es sich um eine bereichsspezifische QM-Norm, die die allgemeinen Festlegungen der ISO 9001 an die speziellen Anforderungen der Branche anpasst und die zur Zertifizierung im Gesundheitswesen benutzt werden kann.Sie berücksichtigt auch Aspekte des klinischen Risikomanagements. Dieses Praxishandbuch Ambulante Pflege ist modulhaft aufgebaut. Es erleichtert ambulanten Pflegediensten das normkonforme Arbeiten nach ISO 9001 und unterstützt sie bei der Vorbereitung auf die Zertifizierung.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Mark Baldwin (Hrsg.): Der BIM-Manager - Praktische Anleitung für das BIM-Projektmanagement / 2. Auflage / ISBN 978-3-410-29440-5

Dank der umfangreichen Praxiserfahrungen des Autors in der Planung, Durchführung und beratenden Begleitung von BIM-Projekten ist dieses Fachbuch ein nützlicher Begleiter im Berufsalltag mit BIM. Es präsentiert eine klare, durchdachte Methodik der Implementierung von BIM und des BIM-gestützten Projektmanagements, Dabei bezieht es anerkannte Normen und erprobte, bestmögliche Verfahrensweisen (Best Practice) in seine Ausführungen ein, unterstützt durch illustrative Projektbeispiele und Kommentare renommierter Experten.Der Inhalt des Buches unterteilt sich in drei Abschnitte:1. Allgemeine Einführung in Konzeption und Kontext der Gebäudeinformationsmodellierung2. Methodik der strategischen Planung und Implementie-rung von BIM innerhalb einer Organisation bzw. eines Unternehmens3. Aktivitäten und Prozesse des BIM-gestützten Projekt-managements von der Projektdefinition über Planung und Bauausführung bis hin zur Übergabe an den Auf-traggeber

Vorschau nicht verfügbar
Treffer/Seite: