Logo - Print - Austrian Standards
Kategorie:  Technical literature löschen zurücksetzen Sortierung:
Treffer:2023
Treffer/Seite:
Fachliteratur

Solarien - Prüfbuch

Die ÖNORM EN 16489-3:2015 01 15 "Professionelle Dienstleistungen in Sonnenstudios - Teil 3: Anforderungen an die Bereitstellung von Dienstleistungen" enthält Regeln für den Betrieb und die Ausstattung eines Solariums. Um die Anwendung des Standards zu erleichtern, wurde das 28 Seiten umfassende "Prüfbuch Solarien" nun neu bearbeitet (Ausgabedatum 1. März 2020). Im Prüfbuch können Daten über das Gerät, das Zubehör, die Zeitschaltuhr und die Wartungsintervalle eingetragen werden. Das Wartungsprotokoll (eine Seite pro Protokoll) und die Dokumentation über UV-Lampenwechsel stehen jeweils 13x zur Verfügung

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Standbuch für Schießstätten

Das Standbuch für Schießstätten stellt ein Heft im Format A4 dar, das bei der Benützung einer Schießanlage für Dokumentationszwecke gemäß ÖNORM S 1240, S 1241, S 1245 und/oder S 1247 zu verwenden ist.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Der korrekte Umgang mit Größen, Einheiten und Gleichungen

Diese Fachinformation wurde vom Komitee 025 "Größen und Einheiten - Grundlagen und Anwendungen" erarbeitet und fasst die wichtigsten Regeln für die Schreibweise von Größen, Einheiten und Gleichungen - auch im Schriftsatz - zusammen und dient der Erläuterung der ÖNORM EN ISO 80000-Serie und der ÖVE/ÖNORM EN 80000-Serie.Anhand von Beispielen werden auch die entsprechenden Bestimmungen der SI-Broschüre "Das Internationale Einheitensystems (SI)" dargestellt.Diese Fachinformation ist ein Leitfaden für alle Bereiche, in denen naturwissenschaftliche und technische Zusammenhänge beschrieben werden. Sie ist ein wichtiges Werkzeug für die Erarbeitung von Normen und für das Verfassen von Lehrbüchern und einschlägigen Publikationen.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

ÖNORM B 5320:2017-08 „Einbau von Fenstern und Türen in Wände - Planung und Ausführung des Bau- und des Fenster/Türanschlusses“ - FAQs

Der Fenstereinbau stellt keine triviale Bauaufgabe dar und erfordert von allen Beteiligten hohes Know-how und Bereitschaft zur gewerkeübergreifenden Zusammenarbeit. In diesem Zusammenhang sind klare Regelungen und konkrete Anforderungen an die Planung und Ausführung ein wichtiger Bestandteil. Nach Veröffentlichung der ÖNORM B 5320:2015 und der Verbreitung der konkreten Inhalte im Rahmen von Veranstaltungen und Vorträgen, unter anderem auch durch Austrian Standards International selbst, wurden immer wieder Fragen zur Auslegung der Norm an das zuständige Normungsgremium (Arbeitsgruppe 011.03 "Wandanschluss von Fenstern und Außentüren" des Komitees 011 "Hochbau Allgemeines") herangetragen. Die Arbeitsgruppe 011.03 und Austrian Standards Institute haben sich entschlossen, die im Rahmen der Arbeitsgruppe 011.03 abgestimmten Antworten zu aktualisieren und abermals der Öffentlichkeit in Form der Fachinformation 20 zugängig zu machen.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Tore - Prüfbuch (1 Stück)

Das Tore-Prüfbuch ist ein Heft im Format A5, in dem der nach dem Einbau des Tores vorzunehmende Abnahme-Prüfbefund sowie der Befund über die wiederkehrenden Prüfungen gemäß EN 12453 "Tore - Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore - Anforderungen und Prüfverfahren" eingetragen werden; das Prüfbuch ist am Betriebsort aufzubewahren. Es folgt dem ON-ZP B 1205 Bbl 1:2014 10 01

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Leitern - Prüfblock: Checkliste für die regelmäßige Überprüfung - 5 Garnituren

Der "Leitern - Prüfblock" ist eine Checkliste für die regelmäßige Überprüfung von Leitern im Format A4, in dem die in ÖNORM EN 131-3 "Leitern - Teil 3: Benutzerinformation" beschriebenen Kontrollen dokumentiert werden können.

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Welche ÖNORMEN brauchen Sie bei einem Bauvertrag? - Werkvertrags- und Ausführungsnormen für Bauleistungen

Bei der vertraglichen Abwicklung von Bauvorhaben sind die ÖNORMEN des Vertragswesens einzuhalten oder vereinbart. ÖNORMEN und standardisierte Leistungsbeschreibungen gemäß ONR 12010 sind Standards, die bei der Abfassung von Ausschreibungen und in der Folge in Verträgen gelten.Die zuverlässige und fachgerechte Ausführung von Bauarbeiten gemäß den Verfahrens-, Planungs- und Ausführungsnormen - Normenarten werden in Fachinformation 19 beschrieben - ist Voraussetzung für erfolgreiche Bauprojekte und hohe Kundenzufriedenheit. Diese Fachinformation- stellt den Zusammenhang der entsprechenden Regelungen für die jeweiligen Bauleistungen dar;- enthält im Anhang eine praktische Übersicht in Form einer "Map".

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Gewinde - Übersicht

Diese Fachinformation enthält eine Zusammenfassung der allgemeinen Gewinde und von Gewinden, die für ein größeres Sondergebiet anzuwenden sind.Tabelle 1 enthält Gewinde nach nationalen ÖNORMEN, ÖNORMEN EN, ÖNORMEN EN ISO, ÖNORMEN ISO und DIN-Normen. In Tabelle 2 sind Gewinde nach ISO-Normen aufgelistet. Häufig vorkommende Gewinde nach verschiedenen anderen Normen sind in Tabelle 3 zusammengefasst.Im Allgemeinen enthält die Bezeichnung eines Gewindes dessen Kurzzeichen, den jeweiligen Kennbuchstaben und den Gewinde-Nenndurchmesser oder die Gewindegröße. Zusatzangaben für Merkmale wie Steigung oder Gangzahl, Toleranz, Mehrgängigkeit, Kegeligkeit und Linksgängigkeit sind gegebenenfalls zu ergänzen.Wenn ein Gewinde durch das Kurzzeichen nicht eindeutig bestimmt ist, muss zusätzlich die betreffende Normnummer angegeben werden.Die vollständige Bezeichnung von Gewinden sind in den entsprechenden Produktnormen enthalten.Diese Fachinformation wurde vom Komitee 029 "Mechanische Verbindungselemente" erarbeitet

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Welche Wirkung haben ÖNORMen? - Rechtssätze der Judikatur und ÖNORMen

Es gibt Normen für viele Bereiche mit unterschiedlichen Inhalten und Zwecken.ÖNORMen können- unbestimmte Rechtsbegriffe, wie "allgemein anerkannter Stand der Technik", "Stand der Technik" oder "Stand der technischen Wissenschaften" interpretieren,- durch Gesetze und Verordnungen - oder Bestandteil eines Rahmenkollektivvertrages - verbindlich erklärt werden,- durch Verweis in Bescheiden oder Erlässen im Einzelfall verbindlich werden,- als Vergabe-Leitlinien öffentliche Beschaffungsprozesse (Public procurement) unterstützen und die Prüfung der Preise erleichtern,- durch Parteienvereinbarung Bestandteil eines Vertrages (z.B. technische Spezifikation von vereinbarten Leistungen) werden,- zur Vertragsauslegung (z.B. Ermittlung der Sittenwidrigkeit, Handelsbrauch) herangezogen werden,- als objektivierte, generelle Gutachten von einem Sachverständigen als Grundlage in seinem Gutachten etwa für Beurteilungen herangezogen werden,- den Mindestumfang von Dienstleistungen und die Qualifikation von Anbietern definieren,- Sicherheits- und Sorgfaltsanforderungen sowie Schutz- oder Verkehrssicherungspflichten (z.B. für Verschulden oder Sorgfaltsmaßstäbe) festlegen,- "Grundlegende Anforderungen" von EU-Richtlinien konkretisieren,- Grundlage für vergleichbare Prüftätigkeit sein und einheitliche Prüfmethoden festlegen,- im außervertraglichen Bereich wirken und zu berücksichtigen sein.Diese Fachinformation- stellt unter obigen Themen Rechtssätze der Judikatur und deren Bezug zu ÖNORMen zusammen.- enthält im Anhang als "ausgewähltes Kapitel" eine praktische Übersicht über Regelungen zur Prüf- und Warnpflicht in Werkvertragsnormen mit bezogener Judikatur in Form einer "Map".

Vorschau nicht verfügbar
Fachliteratur

Terminology Work Revisited according to ÖNORM A 2704:2015

In May 2015, the Austrian Standards Institute published a revised version of ÖNORM A 2704 "Terminologiearbeit - Grundsätze und Methoden" (Terminology work - Principles and methods). With the former version dating from 1990, the members of Austrian Standards Committee 033 Terminology and other language and content resources opted for a thorough evaluation of the 1990 standard and renegotiation of the contents to be included in the revised version, allowing for extensive changes both in terms of content and structure.The recently revised standard has two main objectives. The first is to provide a succinct, yet comprehensive overview of the well-proven principles and methods of terminology work that many people need when doing terminology work. Secondly, it also aims at describing and anticipating future trends in terminology work that have recently been appearing on the horizon.The present publication is intended to make the new ÖNORM A 2704 known to all those interested in terminology work who are not proficient in German. The authors decided to select and zoom in on those parts of the standard that might offer a significant added value to an international audience. Thus, the present publication focuses on the concept and core processes of terminology work (Section 2), concept modelling (Section 3), on names and name-like designations (Section 4) as well as application scenarios (Section 5). An English version of the ÖNORM A 2704 table of contents is provided in the annex to this publication and shows the full scope of the standard.

Vorschau nicht verfügbar
Treffer/Seite: