Details
product image
Bookmark

Determination of thermal conductivity by the guarded hot plate apparatus - Part 3: Further processing of measured values of laminated materials for application in buildings

ÖNORM B 6015-3: 2003 09 01

Withdrawn: 2009 11 01 > Show current document

Abstract:

Diese ÖNORM legt fest, wie bei normal zum Wärmestrom geschichteten Stoffen unterschiedlicher Wärmeleitfähigkeit der baustoffspezifische Wärmedurchlasswiderstand R10 (23/80) oder der Referenzwert des Wärmedurchlasswiderstandes R10 (23/50) aus einem einzelnen Messwert zu bestimmen ist. Die weiterführende statistische Behandlung der erhaltenen Wärmedurchlasswiderstände ist nicht Gegenstand dieser Norm. Homogene Stoffe mit Deckschichten gelten dann als mehrschichtig, wenn der Dickenanteil der Deckschichten an der Gesamtdicke mehr als 5 Prozent beträgt.

Abstract

This document is available in the following versions (prices are subject to VAT)

German Version:
paper 53.30 EUR
Download 42.64 EUR
effects Download 42.64 EUR

Predecessor documents
Related Documents