product image
Vorschau Merken

Metallische Überzüge - Porenprüfungen - Bestimmung des Porenanteils in Gold- oder Palladiumüberzügen auf metallischen Grundwerkstoffen durch Gel-Elektrographie (ISO 15720:2001)

ÖNORM EN ISO 15720: 2001 07 01

Zusammenfassung:

Dieses Prüfverfahren legt Geräte und Arbeitstechniken zur Bestimmung von Poren in Überzügen aus Edelmetallen fest, besonders für elektrolytisch abgeschiedene Schichten aus Gold, Palladium und Palladium-Nickel-Legierungen (mit 70 % bis 90 % Palladium) sowie für plattierte Metalle, die für elektrische Kontakte angewendet werden. Die Gel-Elektrographie ist nicht zum Nachweis kleiner Poren geeignet und komplizierter durchzuführen als Porenprüfverfahren, bei denen gasförmige Korrosionsmittel eingesetzt werden (siehe ISO 14647 und ISO 15721). Außerdem sind mehr Chemikalien, Vorbereitungen und Zusatzeinrichtungen erforderlich. Diese Prüfung ist zur quantitativen Bestimmung der Porosität (z. B. der Anzahl Poren je Flächeneinheit oder Kontakt) nur auf den Messflächen vorgesehen, auf denen die Überzüge ausreichend geringe Porendichten haben, so dass die Korrosionsstellen gut voneinander getrennt sind und eindeutig aufgelöst werden können. Das ist bis zu einer Anzahl von etwa 25 Poren je Quadratzentimeter möglich. Weitere Prüfungen zur Bestimmung des Porenanteils werden in ISO 10308 festgelegt. Es gibt auch ausführliche kritische Betrachtungen zur Porenprüfung. Weitere Porenprüfverfahren sind in ISO 12687, ISO 14647 und ISO 15721 festgelegt.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 104,00 EUR
Download 83,20 EUR
effects Download 83,20 EUR
Englische Fassung:
Papier 104,00 EUR
Download 83,20 EUR
effects Download 83,20 EUR
Bundle Version:
Download DE/EN 124,80 EUR
effects Download DE/EN 124,80 EUR
Jetzt Updateinfos und für ÖNORMEN AutoUpdates um bis zu -30% nutzen. Mehr lesen...

Vorgängerdokumente
Verwandte Dokumente