product image
Vorschau Merken

Wasserbeschaffenheit - Bestimmung von freiem Chlor und Gesamtchlor - Teil 2: Kolorimetrisches Verfahren mit N,N-Diethyl-1,4-Phenylendiamin für Routinekontrollen (ISO 7393-2:1985)

ÖNORM EN ISO 7393-2: 2000 06 01

Zurückziehung: 2019 03 15 > Aktuelles Dokument anzeigen

Zusammenfassung:

Dieser Teil der Norm legt ein Verfahren zur Bestimmung von freiem Chlor und Gesamtchlor in Wasser fest, das bequem bei Feldversuchen anwendbar ist; es beruht auf der Messung der Farbintensität durch visuellen Vergleich der Farbe mit einer Skala von regelmäßig kalibrierten Farbstandards. Meerwasser sowie bromid- und iodidhaltiges Wasser bilden eine Gruppe, für die besondere Verfahren erforderlich sind. Das Verfahren ist zur Bestimmung von Chlor (Cl2) in Konzentrationsbereichen von 0,0004 mmol/l bis 0,07 mmol/l (0,03 mg/l bis 5 mg/l) Gesamtchlor geeignet; bei höheren Konzentrationen müssen die Proben verdünnt werden. Falls nicht Arbeitsgeschwindigkeit und Kompaktheit der Ausrüstung Vorrang haben, wird als alternatives Verfahren die spektrometrische Messung beschrieben. In Anhang A ist ein Verfahren angegeben, mit dem sich gebundenes Chlor vom Monochloramin- sowie Dichloramin-Typ und gebundenes Chlor in Form von Stickstofftrichlorid unterscheiden lassen. Störungen werden in den Abschnitten 7 und 9 behandelt.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 77,00 EUR
Download 61,60 EUR
effects Download 61,60 EUR
Englische Fassung:
Papier 77,00 EUR
Download 61,60 EUR
effects Download 61,60 EUR
Bundle Version:
Download DE/EN 92,40 EUR
effects Download DE/EN 92,40 EUR

Zitierende nationale Rechtstexte
  • BGBl. II Nr. 321/2012:2012 09 28  - 2012 10 01
    Verordnung des Bundesministers für Gesundheit über Hygiene in Bädern, Warmsprudelwannen, (Whirlwannen), Saunaanlagen, Warmluft- und Dampfbädern und (Bäderhygieneverordnung 2012 - BHygV 2012)
Vorgängerdokumente