product image
Vorschau Merken

Holzbearbeitungsmaschinen - Sicherheit - Teil 17: Kantenanleimmaschinen mit Kettenbandvorschub (ISO/DIS 19085-17:2019)

ÖNORM EN ISO 19085-17: 2019 10 15

Zusammenfassung:

Dieses Dokument stellt Sicherheitsanforderungen und Maßnahmen für Kantenanleimmaschinen mit Kettenbandvorschub mit Handbeschickung und Handentnahme und einer Werkstückhöhe von nicht mehr als 100 mm, die für den kontinuierlichen Einsatz in der Produktion geeignet sind, nachfolgend als "Maschinen" bezeichnet, zur Verfügung. Es behandelt alle im Abschnitt 4 aufgeführten signifikanten Gefährdungen, Gefährdungssituationen und Gefährdungsereignisse, die auf die Maschinen zutreffen, wenn sie bestimmungsgemäß und entsprechend den vom Hersteller vorgesehenen Bedingungen verwendet, eingestellt und gewartet werden, einschließlich des vernünftigerweise vorhersehbaren Fehlgebrauchs. Ferner werden die Phasen Transport, Montage, Demontage, Rückbau und Verschrottung berücksichtigt. Die Maschine ist konzipiert um in einem Durchgang eine Seite (einseitige Maschine) oder beiden Seiten (doppelseitige Maschine) von Platten aus - Werkstoffen mit ähnlichen physikalischen Eigenschaften wie Holz (siehe ISO/DIS 19085-1:2019, 3.2), auch solchen mit einem Kernblech aus Aluminium-Leichtmetall, - Gipskarton zu bearbeiten. Das von der Maschine aufgebrachte Kantenmaterial kann aus - Papier, - Melamin, - Kunststoff, - Verbundwerkstoffen, - Aluminium, - Leichtmetall, - Furnier, - Massivholz sein. Kettenbandvorschub für Werkstücke schließt auch "Vorschubbänder" ein. Es gilt auch für Maschinen, die mit einer oder mehreren der folgenden Vorrichtungen / Arbeitseinheiten ausgestattet sind, deren Gefahren behandelt wurden: - Heißluft-Kantenverleimeinheit; - Leistungslaser-Kantenverleimeinheit; - dynamische Bearbeitungseinheit; - Bandschleifeinheit; - Fräseinheit, die bei einseitigen Maschinen werkstückseitig außerhalb der integrierten Kapselung installiert ist; - Fräseinheit, die bei doppelseitigen Maschinen außerhalb der integrierten Kapselung zwischen den Maschinenhälften installiert ist; - zusätzliche feststehende oder bewegliche Werkstückabstützung entlang des Vorschubs; - zusätzliche Werkstückabstützung am Einlauf; - zusätzliche Werkstückabstützung am Auslauf; - Zuführvorrichtung zur Querbeschickung von Platten in einseitigen Maschinen; - Werkstückzwischenabstützung in doppelseitigen Maschinen; - automatische Plattenrückführeinrichtung in einseitigen Maschinen; - automatischer Werkzeugwechsler; - Schnellwechselsystem für Werkzeuge; - automatische Mehrfach-Kantenzuführeinrichtung. Dieses Dokument behandelt keine Gefahren im Zusammenhang mit: a) Systemen zum Be- und Entladen des Werkstücks auf eine einzige Maschine mit Ausnahme der automatischen Plattenrückführeinrichtung und der Werkstückabstützung am Ein- und Auslauf (z.B. Roboter); b) der Kombination einer einzelnen Maschine, die mit anderen Maschinen (als Teil einer Linie) verwendet wird; c) Werkstücktrenneinheit, die außerhalb der integrierten Kapselung installiert ist und/oder dessen Werkzeuge aus der Teilkapselung herausragen; d) Plasma-Kantenverleimeinheit. Es gilt nicht für Maschinen, die zur bestimmungsgemäßen Verwendung in potentiell explosiven Atmosphären vorgesehen sind oder vor dem Datum seiner Veröffentlichung hergestellt wurden.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 154,50 EUR
Download 123,60 EUR
effects Download 123,60 EUR
Englische Fassung:
Papier 154,50 EUR
Download 123,60 EUR
effects Download 123,60 EUR
Bundle Version:
Download DE/EN 185,40 EUR
effects Download DE/EN 185,40 EUR
Jetzt Updateinfos und für ÖNORMEN AutoUpdates um bis zu -30% nutzen. Mehr lesen...