product image
Vorschau Merken

Postalische Dienstleistungen - Dienstqualität - Messung der Durchlaufzeit von Einzelbriefsendungen mit Vorrang und Einzelbriefsendungen erster Klasse von Ende zu Ende

ÖNORM EN 13850: 2019 04 15

Zusammenfassung:

In diesem Dokument werden Verfahren für die Messung der Durchlaufzeit Ende zu Ende von Einzelsendungen mit Vorrang (SPPM, en: single piece priority mail) im Inlandsverkehr und im grenzüberschreitenden Verkehr festgelegt, die von Postdienstbetreibern abgeholt, bearbeitet und ausgeliefert werden. Bei den angewendeten Verfahren werden repräsentative Stichproben für die Durchlaufzeiterhebung Ende zu Ende für alle Arten von adressierten Einzelsendungen mit Vorrang mit festgelegten und dem Kunden angebotenen Dienstqualitäten angewendet. Dieses Dokument gilt für die Messung der Durchlaufzeit Ende zu Ende von Postdienstleistungen mit Vorrang. Das genormte Messverfahren für die Dienstqualität stellt ein einheitliches Verfahren für die Messung der Durchlaufzeit Ende zu Ende von Postsendungen zur Verfügung. Die Anwendung eines genormten Mess-verfahrens stellt sicher, dass alle Postbetreiber eine objektive und einheitliche Messung nach den Anforde-rungen der Richtlinie 97/67/EG der Europäischen Kommission und deren Änderungen durchführen. Der Zweck dieser Norm besteht nicht in der Messung der Gesamtleistung des Postbetreibers mit dem Ziel eines direkten Vergleichs mit anderen Postdienstbetreibern. Dieses Dokument behandelt die Messung von Dienstleistungen mit Vorrang, die Privatpersonen/-haushalten und Geschäftskunden zur Verfügung stehen, die Sendungen in Straßenbriefkästen einwerfen, in Postfilialen abgeben oder sie in ihren Geschäftsräumen abholen lassen. Damit dieses Dokument auch für Sendungs-ströme mit einem kleinen Sendungsvolumen angewendet werden kann, wurden für angepasste Ausführun-gen flexible Bereiche aufgenommen. Aus technischen Gründen eignet sich dieses Dokument möglicherweise nicht für die Messung sehr kleiner Sendungsvolumen. Die gemessene Durchlaufzeit Ende zu Ende kann von einem Betreiber oder einer Gruppe von Betreibern, die entweder in derselben Verteilungskette oder nebeneinander in verschiedenen Verteilungsketten arbei-ten, angeboten werden. Dieses Dokument gilt nicht für die Messung von Durchlaufzeiten Ende zu Ende in Untersuchungsbereichen mit mehreren Netzzugangsbetreibern (Umgebungen mit mehreren Postdienst-betreibern), für die andere Messmethodologien erforderlich sind. Das in diesem Dokument angegebene Verfahren für die Messung der Durchlaufzeit Ende zu Ende ist außerdem nicht für die Bereitstellung von Messergebnissen für Teile der Verteilungskette vorgesehen. Dieses Dokument gilt nicht für die Messung von Durchlaufzeiten Ende zu Ende von Massensendungen und Hybrid-Sendungen, für die andere Messsysteme und -methodologien erforderlich sind (siehe z. B. EN 14534 Durchlaufzeitmessung Ende zu Ende für Massensendungen). Dieses Dokument enthält Vorgaben für die Qualitätskontrolle und die Auditierung des Messsystems. Dieses Dokument enthält keine Festlegungen: - für den zulässigen Genauigkeitsgrad, der mindestens von der nationalen Regulierungsbehörde gefordert wird; - für Vorgaben, die die Regulierungsbehörde bestimmen könnte; - wie die Regulierungsbehörde ermitteln sollte, ob die Vorgabe(n) eingehalten worden ist (sind).

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 215,50 EUR
Download 172,40 EUR
effects Download 172,40 EUR
Englische Fassung:
Papier 215,50 EUR
Download 172,40 EUR
effects Download 172,40 EUR
Bundle Version:
Download DE/EN 258,60 EUR
effects Download DE/EN 258,60 EUR
Jetzt Updateinfos und für ÖNORMEN AutoUpdates um bis zu -30% nutzen. Mehr lesen...