product image
Vorschau Merken

Bahnanwendungen - Streckenklassen zur Behandlung der Schnittstelle zwischen Lastgrenzen der Fahrzeuge und Infrastruktur

ÖNORM EN 15528: 2015 12 15

Zusammenfassung:

Diese Europäische Norm beschreibt Klassifizierungsverfahren für bestehende und neue Eisenbahnstrecken und die Einstufung von Fahrzeugen. Die Norm gibt die technischen Anforderungen an, um die Kompatibilität der Schnittstelle zwischen einem Fahrzeug und der Infrastruktur hinsichtlich der vertikalen Tragfähigkeit einer Strecke sicherzustellen. Die Norm ist für den Gebrauch auf Güter-, Personen- und Mischverkehrsstrecken mit Normal- und Breitspur geeignet. Sie enthält Anforderungen, die Folgendes betreffen: - die Klasseneinteilung der vertikalen Tragfähigkeit der Eisenbahninfrastruktur; - die Konstruktion von Schienenfahrzeugen; - die Bestimmung der Nutzlastgrenzen von Güterwagen. Im Anhang B wird ein Überblick über die Klasseneinteilung der Infrastruktur und die Einstufung der Fahrzeuge gegeben. Die Beurteilung der vertikalen Tragfähigkeit von Ingenieurbauwerken, Oberbau und Unterbau und Erdbauwerken unter Verwendung der in Anhang A definierten Lastmodelle ermöglicht die Klasseneinteilung der Infrastruktur in Streckenklassen. Diese Europäische Norm bestimmt, auf welchen Strecken Fahrzeuge für den Regelverkehr hinsichtlich vertikaler Lasteinwirkungen kompatibel zur Infrastruktur sind. Streckenklassen werden für Folgendes festgelegt: - sämtliche Verkehrsarten; - Schwerlastverkehr; - Lokomotiven; - Triebzüge; - Personennahverkehr. Tragbare Rollwagen, wie in EN 13977 festgelegt, fallen nicht in den Anwendungsbereich dieser Europäischen Norm, ebenso wie der Arbeitseinsatz von Wartungsfahrzeugen (z. B. schienengebundene Geräte, Krane). Diese Europäische Norm umfasst nicht das in Großbritannien verwendete System, wo alle Strecken und Fahrzeuge nach dem RA-System (Route Availability) eingeteilt werden. Eine Anleitung zu den äquivalenten Klassen nach dieser Norm wird in Anhang Q gegeben. Diese Europäische Norm behandelt keine Anforderungen hinsichtlich der maximalen Gesamtmasse oder der maximalen Zuglänge. Die Anforderungen dieser Europäischen Norm ersetzen nicht die Bestimmungen zum Fahrverhalten von Fahrzeugen, das anhand der Bewertungsgrößen für die Fahrsicherheit, Gleisbelastung und Fahreigenschaften beschrieben wird (siehe EN 14363). Diese Norm führt keine Anforderungen an Fahrzeuge oder an die Infrastruktur auf, sondern enthält Leitlinien für eine vereinfachte Handhabung der Schnittstelle zwischen Fahrzeugen und der Infrastruktur. Die Veröffentlichung von Streckenklassen fällt nicht in den Anwendungsbereich dieser Europäischen Norm.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 215,50 EUR
Download 172,40 EUR
effects Download 172,40 EUR
Englische Fassung:
Papier 215,50 EUR
Download 172,40 EUR
effects Download 172,40 EUR
Jetzt Updateinfos und für ÖNORMEN AutoUpdates um bis zu -30% nutzen. Mehr lesen...

Vorgängerdokumente
Verwandte Dokumente

DAZU PASSENDE PRODUKTE UND LEISTUNGEN

effects 2.0


Ihre Normen immer aktuell
und online verfügbar mit
unserer bewährten Normen-
Managementlösung.

            Weitere Informationen

meinNormenRadar


Mit dem Online-Recherche
Tool haben Sie stets einen
aktuellen Blick auf den
Lebenszyklus von Normen.

            Weitere Informationen