product image
Vorschau Merken

Methode zur Leistungsermittlung von Medien und Vorrichtungen zur Reinigung der Gasphase für die allgemeine Lüftung - Teil 1: Medien zur Reinigung der Gasphase (ISO 10121-1:2014)

ÖNORM EN ISO 10121-1: 2015 12 01

Zusammenfassung:

Dieser Teil der ISO 10121 zielt darauf ab, ein objektives Laborprüfverfahren, eine vorgeschlagene Prüfeinrichtung, normative Prüfabschnitte und normative Prüfungen für die Bewertung drei verschiedener festen Medien zur Reinigung der Gasphase (GPACM) oder GPACM-Zusammensetzungen für die Verwendung in Einrichtungen zur Reinigung der Gasphase für die Anwendung in der allgemeinen Filtration bereitzustellen. Dieser Teil der ISO 10121 ist insbesondere für die Eignungsprüfung und nicht für die allgemeine Materialbewertung oder Charakterisierung des Porensystems vorgesehen. Die in diesem Teil der ISO 10121 festgelegten drei verschiedenen Typen sind GPACM-LF (Partikel verschiedener Formen und Größen, z. B. für lose Füllanwendungen), GPACM-FL (flache Gewebelagen, z. B. für flache Einschichteinrichtungen, Falteinrichtungen oder Tascheneinrichtungen) und GPACM-TS (dreidimensionale Strukturen, die um ein Vielfaches dicker als flache Lagen sind und z. B. als Fertigelemente in einer Einrichtung verwendet werden). Die Prüfungen werden in einem Luftstrom durchgeführt und die GPACM-Zusammensetzungen werden bei gleichbleibenden Bedingungen mit Prüfgasen geprüft. Da (in Bezug auf die allgemeine Lüftung) erhöhte Prüfgaskonzentrationen eingesetzt werden, sollten Prüfdaten verwendet werden, um GPACM innerhalb der gleichen Zusammensetzung zu vergleichen und nicht zum Zweck der Vorhersage der Leistung in realen Situationen. Es wird auch nicht ausgesagt, dass verschiedene GPACM-Zusammensetzungen direkt miteinander verglichen werden können. Das primäre Ziel ist der Vergleich gleicher GPACM-Zusammensetzungen und nicht verschiedener GPACM-Zusammensetzungen. Die Prüfung von gesamten Einrichtungen ist in ISO 10121-2 beschrieben. Damit die Sachlichkeit für Lieferanten von Prüfeinrichtungen sichergestellt ist, wird keine bestimmte konstruktive Ausführung der Prüfeinrichtung definiert; ein Beispiel ist im informativen Anhang C gezeigt. Anstelle von normativen Anforderungen an die konstruktive Ausführung des Medienprobenhalters sind Geräteeigenschaften und Validierungsprüfungen festgelegt.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 142,70 EUR
Download 114,16 EUR
effects Download 114,16 EUR
Englische Fassung:
Papier 142,70 EUR
Download 114,16 EUR
effects Download 114,16 EUR
Bundle Version:
Download DE/EN 171,24 EUR
effects Download DE/EN 171,24 EUR
Jetzt Updateinfos und für ÖNORMEN AutoUpdates um bis zu -30% nutzen. Mehr lesen...

Vorgängerdokumente
Verwandte Dokumente