product image
Vorschau Merken

Wasserkraftwerke und Beschneiungsanlagen - Nachweis der Dichtheit und Standsicherheit von wasserführenden Rohrleitungen

ÖNORM B 5050: 2015 03 01

Zurückziehung: 2015 09 15 > Aktuelles Dokument anzeigen

Zusammenfassung:

Diese ÖNORM regelt den Nachweis der Dichtheit und Standsicherheit mittels Druckprüfung von wasserführenden Rohrleitungen. Diese ÖNORM gilt für folgende wasserführende, neu zu errichtende und bestehende Rohrleitungen: Triebwasserleitungen und Beileitungen bei Wasserkraftanlagen, Turbinenzuleitungen und Verteilrohrleitungen bis zum Flansch des Abschlussorganes vor der Turbine, Druckrohrleitungen für Beschneiungsanlagen, Füll- und Entnahmeleitungen von Speicherteichen bei Beschneiungsanlagen. Ausgenommen sind Druckstollen und -schächte und deren Panzerungen und unmittelbar an die Panzerung anschließende Turbinenzuleitungen und Verteilleitungen (zB bei Kavernen und Schachtkraftwerken) sowie Steuer- und Hydraulikleitungen, Abwasserkanäle und Wasserversorgungsleitungen. Diese ÖNORM gilt für alle Rohrmaterialien (zB Stahl, Guss, GFK, PVC, PE, PP, Beton) sowie für längskraft-schlüssige und nicht längskraftschlüssige Verbindungssysteme.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 104,00 EUR
Download 83,20 EUR
effects Download 83,20 EUR

Vorgängerdokumente