product image
Merken

Aluminium und Aluminiumlegierungen - Anodisieren - Teil 1: Bestimmung der Masse je Flächeneinheit (flächenbezogene Masse) von anodisch erzeugten Oxidschichten - Gravimetrisches Verfahren

ÖNORM EN 12373-1: 1996 06 01

Zurückziehung: 2002 01 01 > Aktuelles Dokument anzeigen

Zusammenfassung:

Dieser Teil der vorliegenden Norm legt ein gravimetrisches Verfahren zur Bestimmung der Masse je Flächeneinheit (oder flächenbezogenen Masse) anodisch erzeugter Oxidschichten auf Aluminium und Aluminiumlegierungen fest. Das Verfahren ist auf alle Oxidschichten anwendbar, die durch anodische Oxidation von Aluminium, Aluminium-Guß- und -Knetlegierungen erzeugt werden. Es ist für die meisten Aluminiumlegierungen geeignet, ausgenommen für Legierungen mit einem Kupfergehalt über 6 %. Wenn die Oxidschichtdicke mit ausreichender Genauigkeit bekannt ist, kann aus der Masse je Flächeneinheit (oder flächenbezogenen Masse) der Oxidschicht ihre wahrscheinliche Dichte errechnet werden. Sind die Bedingungen zur Aufbringung der Schicht und ihre Dichte bekannt, dürfen umgekehrt aus der Masse je Flächeneinheit (oder flächenbezogenen Masse) die mittlere Masse und ein ungefährer Wert für die Schichtdicke errechnet werden.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 40,60 EUR
Englische Fassung:
Papier 40,60 EUR