Produkt-Informationen
product image
Vorschau Merken

Eurocode 8: Auslegung von Bauwerken gegen Erdbeben - Teil 1: Grundlagen, Erdbebeneinwirkungen und Regeln für Hochbauten (konsolidierte Fassung)

ÖNORM EN 1998-1: 2013 06 15

Zusammenfassung:

Die Reihe EN 1998 gilt für Entwurf, Bemessung und Konstruktion von Bauwerken des Hoch- und Ingenieurbaus in Erdbebengebieten. Das Ziel ist sicherzustellen, dass bei Erdbeben: menschliches Leben geschützt ist; Schäden begrenzt bleiben und wichtige Bauwerke zum Schutz der Bevölkerung funktionstüchtig bleiben. Sonderbauwerke, wie z. B. Kernkraftwerke, Off-Shore-Bauwerke und große Talsperren, fallen nicht in den Anwendungsbereich der Reihe EN 1998. Die Reihe EN 1998 enthält nur diejenigen Vorschriften, die neben den Vorschriften der anderen einschlägigen Eurocodes bei der Auslegung von Bauwerken in Erdbebengebieten eingehalten werden müssen. Die Norm ergänzt in dieser Hinsicht die anderen Eurocodes. Die Reihe EN 1998 ist in verschiedene getrennte Teile untergliedert. EN 1998-1 gilt für die Auslegung von Bauwerken des Hoch- und Ingenieurbaus in Erdbebengebieten. Sie ist in 10 Abschnitte unterteilt, wovon einige speziell der Auslegung von Hochbauten gewidmet sind. Abschnitt 2 von EN 1998-1 enthält die grundsätzlichen Leistungsanforderungen und die Übereinstimmungskriterien, die für Bauwerke des Hoch- und Ingenieurbaus in Erdbebengebieten gelten. Abschnitt 3 von EN 1998-1 gibt die Regeln für die Darstellung von Erdbebeneinwirkungen und für ihre Kombination mit anderen Einwirkungen an. Für bestimmte Tragwerksarten, die in EN 1998-2 bis EN 1998-6 behandelt werden, sind ergänzende Regeln erforderlich, die in diesen Teilen enthalten sind. Abschnitt 4 von EN 1998-1 enthält allgemeine Auslegungsregeln, die sich speziell auf Hochbauten beziehen. Die Abschnitte 5 bis 9 von EN 1998-1 enthalten besondere Vorschriften für verschiedene Baustoffe und Bauteile, die speziell für Hochbauten von Belang sind: - Teil 5: Besondere Regeln für Betonbauten; - Teil 6: Besondere Regeln für Stahlbauten; - Teil 7: Besondere Regeln für Verbundbauwerke aus Stahl und Beton; - Teil 8: Besondere Regeln für Holzbauten; - Teil 9: Besondere Regeln für Mauerwerksbauten. Abschnitt 10 von EN 1998-1 enthält grundsätzliche Anforderungen und andere einschlägige Aspekte für Auslegung und Sicherheit von schwingungsisolierten Tragwerken und speziell von schwingungsisolierten Hochbauten. Anhang C enthält zusätzliche Angaben für die Erdbebenbemessung der Deckenbewehrung bei Verbundträgern aus Stahl und Beton in Träger-Stützen-Anschlüssen von biegesteifen Rahmen.

Vorschau anzeigen

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise).

Deutsche Fassung:
Papier 350.90 EUR
Download 280.72 EUR
effects Download 280.72 EUR
Englische Fassung:
Papier 350.90 EUR
Download 280.72 EUR
effects Download 280.72 EUR
Jetzt Updateinfos und für ÖNORMEN AutoUpdates um bis zu -30% nutzen. Mehr lesen...

Vorgängerdokumente
Bezugsdokumente