product image
Vorschau Merken

Pulverlacke - Teil 11: Prüfung des Fließverhaltens auf einer geneigten Platte (ISO 8130-10:1997)

ÖNORM EN ISO 8130-11: 2010 06 01

Zurückziehung: 2011 01 01 > Aktuelles Dokument anzeigen

Zusammenfassung:

Dieser Teil von ISO 8130 gehört zu einer Reihe von Normen, welche die Probenahme und die Prüfung von Beschichtungsstoffen, wie Lacke und Anstrichstoffe, behandelt. Dieser Teil von ISO 8130 legt ein Verfahren zum Bestimmen der Fließeigenschaften eines geschmolzenen wärmehärtenden Pulverlacks entlang einer Ebene, die in einem festgelegten Winkel zur Waagerechten geneigt ist, fest. Das Ergebnis der in diesem Teil von ISO 8130 beschriebenen Prüfung gibt einen Hinweis auf den Grad des Schmelzflusses, der beim Härten von Pulverlacken auftreten kann. Diese Kenngröße wirkt sich auf die Geschlossenheit der Beschichtung, das Aussehen ihrer Oberfläche und den Grad der Bedeckung über scharfen Kanten aus. Die Prüfung dient als geeignetes Verfahren zur Kontrolle des Verhaltens eines bestimmten Pulverlacks auf Unterschiede von Charge zu Charge. Bei Pulverlacken mit unterschiedlicher Zusammensetzung ist eine Korrelation der Ergebnisse nicht zu erwarten. Bei Pulverlacken, die nach ISO 8130-6 kürzere Gelzeiten als 1 min bei der Prüftemperatur aufweisen, sind aussagefähige Ergebnisse unwahrscheinlich.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 40,60 EUR
Download 32,48 EUR
effects Download 32,48 EUR
Englische Fassung:
Papier 40,60 EUR
Download 32,48 EUR
effects Download 32,48 EUR