product image
Vorschau Merken

Eurocode 3: Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten - Teil 1-7: Plattenförmige Bauteile mit Querbelastung - Nationale Festlegungen zu ÖNORM EN 1993-1-7

ÖNORM B 1993-1-7: 2008 07 01

Zusammenfassung:

Diese ÖNORM legt nationale Festlegungen zu EN 1993-1-7 fest und ist für Österreich gemeinsam mit der ÖNORM EN 1993-1-7 anzuwenden. Die ÖNORM EN 1993-1-7 liefert Bemessungsregeln für den Entwurf nicht ausgesteifter und ausgesteifter Platten, die Teil von plattenartigen Tragwerken wie z.B. Silos und Behälter sind, welche einer Querbelastung ausgesetzt sind. Sie gilt in Verbindung mit ÖNORM EN 1993-1-1 und den entsprechenden Anwendungsnormen. Diese Europäische Norm legt die Bemessungswerte für die Beanspruchbarkeiten fest; der Teilsicherheitsbeiwert für die Beanspruchbarkeit kann dem Nationalen Anhang der maßgebenden Anwendungsnormen entnommen werden; Empfehlungen sind in der entsprechenden Anwendungsnorm enthalten. Diese Norm enthält Anforderungen für Tragfähigkeitsnachweise für die Grenzzustände: plastisches Versagen; zyklische Plastizierung; Beulen; Ermüdung. Die Grenzzustände des statischen Gleichgewichts (Gleiten, Abheben und Kippen) werden in dieser Norm nicht behandelt; sie sind in ÖNORM EN 1993-1-1 geregelt. Besonderheiten, die für bestimmte Anwendungen gelten, können in den Anwendungsnormen von ÖNORM EN 1993 gefunden werden. Die Regeln dieser Norm beziehen sich auf dünne Plattenelemente von Bauteilen, die ausgesteift oder nicht ausgesteift sein können und quer zur Plattenebene belastet werden. Für den Nachweis ausgesteifter und nicht ausgesteifter plattenartiger Tragwerke mit Belastungen nur in der Plattenebene gilt ÖNORM EN 1993-1-5.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 29,30 EUR
Download 23,44 EUR
effects Download 23,44 EUR
Jetzt Updateinfos und für ÖNORMEN AutoUpdates um bis zu -30% nutzen. Mehr lesen...

Vorgängerdokumente
Verwandte Dokumente