Produkt-Informationen
product image
Vorschau Merken

Fenster - Anforderungen - Ergänzungen zur ÖNORM EN 14351-1

ÖNORM B 5300: 2007 11 01

Zusammenfassung:

Die vorliegende ÖNORM bezieht sich auf Fenster, Fenstertüren und deren Kombinationen (zB Fensterbänder), in Folge kurz "Fenster" genannt, unabhängig vom Werkstoff und der Art der Konstruktion. Fenster sind Bauteile, die aus einem umlaufenden Rahmen (Stock) bestehen und für sich jeweils ein eigenes Entwässerungssystem besitzen. Die Kombination mehrerer Fensterelemente (gekoppelte Fenster) in vertikaler und/oder horizontaler Richtung ergeben keine Vorhangfassaden gemäß ÖNORM EN 13830, wenn die Koppelungsfuge entsprechend den Windlasten statisch bemessen und erforderlichenfalls verstärkt wird und der Rahmen (Stock) mindestens einseitig am Bauwerk befestigt ist. Fenster können somit auch über mehrere Geschoße reichen (zB vertikales Fensterband). Ferner kann die Beanspruchungsklasse für die notwendige Anforderung der "Widerstandsfähigkeit bei Windlast", der "Luftdurchlässigkeit" und der "Schlagregendichtheit" festgestellt werden. Darüber hinaus enthält diese ÖNORM Anforderungen an die "mechanische Beanspruchung", die "Festigkeit", den "Wärmeschutz" und den "Schallschutz". Die zugehörigen Klassifizierungen und Prüfmethoden sind den Europäischen Normen zu entnehmen, die in Österreich als ÖNORMEN EN veröffentlicht wurden. Die Anforderungen dieser ÖNORM gelten zum Zeitpunkt der Auslieferung. Geneigte Dachflächenfenster (über 15° von der Vertikalen) sind nicht Gegenstand dieser ÖNORM.

Vorschau anzeigen

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise).

Deutsche Fassung:
Papier 104 EUR
Download 83.2 EUR
effects Download 83.2 EUR
Jetzt Updateinfos und für ÖNORMEN AutoUpdates um bis zu -30% nutzen. Mehr lesen...

Vorgängerdokumente
Bezugsdokumente