product image
Vorschau Merken

Supraleitfähigkeit - Teil 1: Messen des kritischen Stromes - Kritischer Strom (Gleichstrom) von Nb-Ti-Verbundsupraleitern (IEC 61788-1:2006)

ÖVE/ÖNORM EN 61788-1: 2007 11 01

Zusammenfassung:

Diese ÖVE/ÖNORM behandelt ein Prüfverfahren zur Bestimmung des kritischen Stromes im Gleichstromfall entweder von Cu/Nb-Ti-Verbundsupraleitern mit einem Kupfer-zu-Supraleiter-Verhältnis größer als 1 oder Cu/Cu-Ni/Nb-Ti-Leitern mit einem Kupfer-zu-Supraleiter-Verhältnis größer als 0,9 und einer Kupferlegierung (Cu-Ni)-zu-Supraleiter-Verhältnis größer als 0,2, wobei der Durchmesser der Nb-Ti-supraleitenden Filamente größer als 1 µm ist. Die Änderungen bezüglich Cu/Cu-Ni/Nb-Ti werden im Anhang C beschrieben. Cu-Ni nimmt den Hauptteil der Norm mit im Anhang C aufgeführten Ausnahmen ein, die einige der Verfahrensschritte im Haupttext ersetzen (und ihnen in einigen Fällen widersprechen). Dieses Verfahren ist vorgesehen zur Anwendung bei Supraleitern, deren kritische Ströme kleiner als 1 000 A sind und deren Exponenten n größer als 12 sind, unter den genormten Prüfbedingungen und bei Magnetfeldern, die gleich oder kleiner als das 0,7fache des oberen kritischen Magnetfelds sind. Die Leiterprobe wird während der Prüfung in ein Flüssig-Helium-Bad bei bekannter Temperatur getaucht. Die Leiterprobe hat eine monolithische Struktur mit Rund- oder Rechteckquerschnitt, der weniger als 2 mm2 beträgt. Die bei diesem Prüfverfahren benutzte Probengeometrie ist eine als induktive Spule gewickelte Leiterprobe. Abweichungen von diesem Prüfverfahren, die für Routineprüfungen erlaubt sind, und spezielle Einschränkungen werden in dieser Internationalen Norm angegeben.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 68,10 EUR
Download 54,48 EUR
effects Download 54,48 EUR
Jetzt Updateinfos und für ÖNORMEN AutoUpdates um bis zu -30% nutzen. Mehr lesen...

Vorgängerdokumente