product image
Vorschau Merken

Identifikationskartensysteme - Schnittstelle Mensch-Maschine - Teil 4: Codierung von Benutzeranforderungen für Personen mit besonderem Bedarf

ÖNORM EN 1332-4: 2007 09 01

Zusammenfassung:

Diese Europäische Norm legt die Datenobjekte fest, die auf einer Chipkarte zu speichern und auszutauschen sind, damit in Endgeräten mit Chipkartenzugang (Kartenendgeräten) besondere Präferenzen für die Benutzerschnittstelle gesetzt werden können. Die Informationen zu den Präferenzen können von den Endgeräten für die Konfiguration geeigneter Verfahren der Kommunikation mit dem Benutzer beim Transaktionsprozess verwendet werden. Diese Europäische Norm legt außerdem einen Mechanismus für die Wiedergewinnung der Informationen über die Benutzerpräferenzen von einer Chipkarte fest sowie einen Mechanismus für die Kombination von Datenobjekten zur Bildung von bestimmten Benutzerprofilen durch Zuweisung von eindeutigen Identifizierungskennzeichen. Es werden Formate und detaillierte Definitionen einzelner Datenobjekte festgelegt, das genaue Verfahren der Datenspeicherung auf der Chipkarte liegt jedoch nicht im Anwendungsbereich dieser Norm.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 116,40 EUR
Download 93,12 EUR
effects Download 93,12 EUR
Englische Fassung:
Papier 116,40 EUR
Download 93,12 EUR
effects Download 93,12 EUR
Bundle Version:
Download DE/EN 139,68 EUR
effects Download DE/EN 139,68 EUR
Jetzt Updateinfos und für ÖNORMEN AutoUpdates um bis zu -30% nutzen. Mehr lesen...

Vorgängerdokumente