product image
Merken

Erstellung von Schallimmissionskarten und Konfliktzonenplänen und Planung von Lärmminderungsmaßnahmen - Schalltechnische Grundlagen für die örtliche und überörtliche Raumplanung

ÖAL Richtlinie Nr. 36 Blatt 1: 2007 02 01

Zusammenfassung:

Die Ergebnisse der seit 1970 in 3-Jahres-Abständen durchgeführten Mikrozensus-Erhebungen zu den Umweltbedingungen zeigten, dass die Lärmbelastung zur Störung eines großen Prozentsatzes der österreichischen Bevölkerung in ihren Wohnungen führt. Sie zeigen auch, wie mit Einsetzen der Schutzmaßnahmen gegen den Straßenverkehrslärm 1983 (Novelle 1983 des Bundesstraßengesetzes) und mit Einsetzen der Lärmschutzmaßnahmen an Schienenstrecken nach Ausarbeitung des Schienenverkehrslärmkatasters 1994 bis 1996 die Störung signifikant geringer wurde (vgl. dazu den Umweltkontrollbericht). Die Verwendung von Lärmkarten als Unterlage für die verschiedenen Lärmminderungsprojekte zeigte aber auch deutlich, dass es erforderlich ist, einheitliche Unterlagen für die Erstellung von Lärmkarten und Lärmminderungsplänen zur Verfügung zu stellen. Vom Amt der Steiermärkischen Landesregierung wurden daher nach Durchführung einiger Pilotstudien in ausgewählten Modellgemeinden auf der Basis dieser Einzelprojekte Richtlinien für die Ausarbeitung von Lärmsanierungsplänen 1996 herausgegeben. Im Hinblick auf die große Bedeutung einheitlicher Unterlagen über die Erhebung und Darstellung der bestehenden Schallimmission und die Ausarbeitung und Darstellung von Minderungsmaßnahmen sowohl für die Gemeinden als Auftraggeber solcher Planungen als auch für die Ingenieure und Architekten als Auftragnehmer wurde auf dieser Grundlage die ÖAL-Richtlinie Nr. 36 ausgearbeitet und 1997 veröffentlicht. Diese Richtlinie wurde verbreitet für entsprechende Projekte in Österreich eingesetzt und im Rahmen einer EU-Arbeitsgruppe auch in Englisch übersetzt. Im Hinblick auf die in Österreich gewonnene Erfahrung und die Entwicklung des Standes der Technik wurde es erforderlich eine neue Ausgabe der Richtlinie zu erarbeiten. Die neue Fassung enthält auch Unterlagen für die Ausarbeitung von strategischen Lärmkarten und Aktionsplänen, die gemäß der EU-Umgebungslärmrichtlinie (Richtlinie des Rates und des Europäischen Parlaments 2002/49/EG über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm) bzw. deren Umsetzung in österreichische Gesetze und Verordnungen zu erstellen sind (siehe dazu auch die speziellen Angaben in ÖAL-Richtlinie Nr. 36 Blatt 2). Die gemäß dieser Richtlinie erarbeiteten Schallimmissionskarten bilden auch Unterlagen für die Planung, wie neue Flächenwidmungen, Standplatzwahl und ähnliches.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Download 0,00 EUR
effects Download 0,00 EUR
Jetzt Updateinfos und für ÖNORMEN AutoUpdates um bis zu -30% nutzen. Mehr lesen...

Verwandte Dokumente

DAZU PASSENDE PRODUKTE UND LEISTUNGEN