product image
Vorschau Merken

Starkstromanlagen in Krankenhäusern und medizinisch genutzten Räumen außerhalb von Krankenhäusern

ÖVE/ÖNORM E 8007: 2005 12 01

Zurückziehung: 2007 12 01 > Aktuelles Dokument anzeigen

Zusammenfassung:

Diese ÖVE/ÖNORM gilt für das Errichten und Prüfen von Starkstromanlagen in Krankenhäusern und Ambulatorien der Human- und Dentalmedizin sowie anderen baulichen Anlagen mit vergleichbarer Zweckbestimmung, medizinisch genutzten Räumen der Human- und Dentalmedizin außerhalb von Krankenhäusern, Bereichen zur Versorgung von Geräten für Heimdialysen, Heim-Beatmungsgeräten uÄ , Pflegeheime und Kuranstalten. Die in diesen Bestimmungen genannten Anforderungen berücksichtigen je nach Art oder Nutzung der baulichen Anlagen die mögliche Gefährdung von Personen, insbesondere Patienten, durch gefährliche Körperströme, bei Brand oder Ausfall der allgemeinen Stromversorgung. Die Anforderungen dieser Bestimmungen sind deshalb zusätzlich zu den Anforderungen gemäß ÖVE/ÖNORM E 8001, bzw. ÖVE-EN 1 und ÖVE/ÖNORM EN 50272-2, zu erfüllen. Diese Bestimmungen gelten nicht für Krankenhäuser, die nur für Katastrophenfälle in Bereitschaft gehalten und nicht regelmäßig benützt werden, so genannte Hilfskrankenhäuser und Notlazarette, elektromedizinische Geräte und Gerätekombinationen sowie für elektromedizinische Einrichtungen gemäß Medizinproduktegesetz, Seniorenheime (¿betreutes Wohnen¿).

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 196,20 EUR
Download 156,96 EUR
effects Download 156,96 EUR

Vorgängerdokumente
Verwandte Dokumente