product image
Vorschau Merken

Objektbewirtschaftung - Datenstrukturen - Teil 3: Berechnungsregeln für Objekthauptnutzungen und Kennzahlenordnung

ÖNORM A 7010-3: 2006 11 01

Zurückziehung: 2007 03 01 > Aktuelles Dokument anzeigen

Zusammenfassung:

Die vorliegende ÖNORM regelt die Berechnungsvoraussetzungen von Objekthauptnutzungen und schafft die Voraussetzungen zur systematischen Führung von Kennzahlen und deren Grunddaten. Mit Hilfe dieser ÖNORM können Objekthauptnutzungen nach vorgegebenen Tabellen einheitlich definiert bzw. errechnet werden, um damit Vergleichszahlen für alle Datenphasen und längerfristig eine Verbesserung der Informationen zur Objektbewirtschaftung zu erreichen. Diese ÖNORM enthält weiters eine Kennzahlenordnung für wichtige Aufgabenbereiche und die dafür erforderliche Regelung zur systematisierten Bereitstellung von Grunddaten. Individuelle Kennzahlen für bestimmte Aufgaben können als Ergänzungen im Ordnungssystem entsprechend eingeordnet werden. Diese ÖNORM wendet sich vor allem an Entscheidungsträger wie Objektmanager, Bauherrn, Architekten, Objektbetreiber u. dgl., die für die Konzeption, Planung und Nutzung von Objekten operative und strategische Daten benötigen. Diese ÖNORM ist in erster Linie organisationsbezogen anwendbar und schafft hiefür Standards für Arbeitsregeln. Organisationsübergreifend sind die entsprechenden Vergleiche der Dateninhalte voranzusetzen. Vor allem kostenbezogene Kennzahlen müssen einer laufenden Aktualisierung unterzogen werden. Die Auflistung der gemäß Anhang D erstellten und in Anhang E zusammengefassten objektspezifischen Übersichtsdaten ermöglichen eine geordnete Datenhaltung und -wartung.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 78,50 EUR
Download 62,80 EUR
effects Download 62,80 EUR