product image
Vorschau Merken

Anodisch oxidierte Erzeugnisse aus Aluminium und Aluminiumlegierungen - Technische Lieferbedingungen

ÖNORM C 2531: 2005 03 01

Zurückziehung: 2005 06 01 > Aktuelles Dokument anzeigen

Zusammenfassung:

Die in dieser ÖNORM festgelegten technischen Lieferbedingungen sind für alle in der Bauindustrie verwendeten anodisch oxidierten Erzeugnisse (die Bezeichnungen "anodisch oxidieren", "anodisieren" oder "eloxieren" ["Eloxal" mit allen Abwandlungen] sind gleichbedeutend) aus Reinstaluminium, Reinaluminium und Aluminiumlegierungen in Form von Walz-, Strangpress-, Guss- oder Schmiedererzeugnissen (im Folgenden kurz "Aluminium" genannt) anzuwenden. Sie können sinngemäß auch für andere Aluminiumgegenstände ab Klasse 10 (siehe Tabelle 4) Anwendung finden. Diese ÖNORM gilt nicht für technische Aluminiumerzeugnisse, die nach dem Hartanodisierverfahren behandelt werden. ÖNORM EN 12373-1 beschreibt, wie Anodisieraufträge zu spezifizieren sind, zählt eine Reihe von Eigenschaften von anodischen Oxidschichten auf und enthält die Prüfvorschriften dazu. Die vorliegende ÖNORM hingegen spezifiziert die Mindestanforderungen.

Zusammenfassung

Dieses Dokument ist in folgenden Versionen erhältlich (Alle Preise sind Netto Preise)

Deutsche Fassung:
Papier 53,30 EUR
Download 42,64 EUR
effects Download 42,64 EUR